"Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen." (Picasso) Als ich im Jahre 2002 erstmalig in Kontakt mit Pastellkreiden kam, begann ein schwieriger innerer Kampf. Ich brauchte viel Geduld, bis einfach Formen entstanden...Kurz vor dem Aufgeben schaffte ich den Durchbruch… Beim Malen bevorzuge ich Pastellkreiden, da die Farben eine starke Leuchtkraft haben und die Form immer wieder leicht veränderbar ist. Daher sind die meisten meiner Bilder mit Pastellkreiden gemalt, welche  mit den Händen auf dem Papier verrieben werden, bis allmählich eine Form entsteht, die ich bearbeiten will bzw. auch wieder verändern will. So entstanden viele Bilder mit Tieren und Pflanzen sowie Motive der nicht realen Welt. Dabei entstehen Formen der Verspieltheit Harmonie Schönheit Freude Es freut mich, mit meinen Bildern die Herzen zu berühren. Galerie
Malen